Termine 2017

Veranstaltungen im Jahr 2017

8. Januar, 17.00 – 20.00 h: Dorfglühen Hoyel – Willkommen im Neuen Jahr

22. April, 14.00 – 17.00 h: Bepflanzung Kreisel

6. August, 10.00 – 16.00 h: Radtour Bifurkation

2. September, 19.30 – 23.00 h: Sommerkino in Hoyel

1. Oktober, 11.00 – 18.00 h: Apfelfest

Der Sommer kommt, der Kreisel blüht!!!

Kreiselblüte

Liebe Hoyelerinnen, liebe Hoyeler!

Am Samstag den 30. April 2016 um 14.00 h wollen wir wieder den Kreisel gestalten. Einige Vorarbeiten sind schon in den vergangenen Tagen geleistet worden, nun muss der Boden vorbereitet und die Humuserde verteilt werden, damit die Saat eingesäht werden werden kann.

Anschliessend wollen wir noch ein wenig zusammensitzen bei Gegrilltem und Getränken.

Helferinnen und Helfer sowie Gäste sind herzlich willkommen. Wir freuen uns auf euch!

Dorfleben Hoyel e.V.

 

 

Dorfglühen Hoyel

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

„Dorfglühen – gemütliches Beisammensein bei Glühwein und Punsch“, so das Motto der Auftaktveranstaltung in Hoyel zum anstehenden Jubiläumsjahr 800 Jahre Hoyel. Eingeladen  der Verein Dorfleben Hoyel e.V. und viele Hoyelerinnen und Hoyel, aber auch Bewohnerinnen und Bewohner aus den angrenzenden Ortschaften Groß Aschen und Westhoyel, waren der Einladung gefolgt. Bei trockenem Wetter und angenehmen Temperaturen hatten sich ca 100 Personen am Sonntag auf dem Parkplatz der Kirche in Hoyel eingefunden und erwärmten sich nicht nur an  Glühwein und Punsch, sondern genossen auch die wohlige Wärme, die die Feuertische und Feuertöpfe verbreiteten, die von Udo Schulte und Martin Petring zur Verfügung gestellt wurden. „Es ist erfreulich, dass so viele Menschen unserer Einladung gefolgt sind“, so Gerhard Boßmann, Vorsitzender des Vereins, „und die Gelegenheit nutzten, zu Beginn des Jahres mit vielen Menschen ins Gespräch zu kommen“. Und Reinhold Kruse ergänzt: „Wir wollen in diesem Jahr mit den Vereinen in Hoyel, der Feuerwehr und der evangelischen Kirche weitere Aktivitäten zu 800 Jahre Hoyel durchführen und freuen uns auf viele Begegnungen der Menschen in unserem Dorf und der Nachbarorte“.